Erlöst lieben

Sexualtherapie online und Coaching


Vaginismus (Scheidenkrampf) 

beseitigen und Sexualität geniessen

Hilfe durch Entspannung der

glatten Muskulatur

Wie Frauen bei Vaginismus geholfen werden kann,

wenn die Scheide unwillkürlich zu eng wird.

Allgemeines zu Vaginismus 

Unter Vaginismus sehen Mediziner ein unwillkürliches, krampfartiges Zusammenziehen der Beckenboden- und Vaginalmuskulatur, wenn es zur Sexualität kommen oder auch nur ein Finger oder Tampon in die Vagina eingeführt werden soll. Oft wird dies von Schmerzen begleitet, was Geschlechtsverkehr durch das Eindringen des Penis in die Scheide verhindert oder unmöglich macht. Auf Dauer kann das nicht nur eine Beziehung belasten. Ein Scheidenkrampf tritt häufig auch schon dann auf, wenn die Monatshygiene mit einem Tampon oder eine regelmäßige gynäkologische Kontrolle über die Scheide erfolgen soll und hierbei Schmerzen auftreten. In diesem Artikel soll von Vaginismus betroffenen Frauen geholfen werden, die Ursachen von Vaginismus zu verstehen.

Vaginismus überwinden

Unwillkürliche Kontraktion bei Vaginismus

Das Zauberwort zur Lösung von Vaginismus verbirgt sich hinter dem Wort 'unwillkürlich'. Die Beckenbodenmuskulatur und Vaginalmuskulatur, wie auch die Bindegewebsmuskulatur bestehen aus reichlich glatter Muskulatur, die bis in die Faszien reicht. Sie ist ca. 30 - 200 Mikrometer lang und an der dicksten Stelle 3-8 Mikrometer. Diese glatte Muskulatur besitzt die Eigenschaften von Erregbarkeit und Kontraktionsfähigkeit, wie die Skelett- oder Herzmuskulatur auch; sie lässt sich aber weiter dehnen und stärker verkürzen, so dass durch die Scheide auch ein Baby geboren werden kann. Durch unwillkürliche Kontraktion löst sie Vaginismus und Schmerz aus, wenn der Penis des Partners bei der sexuellen Begegnung in die zu enge Scheide eingeführt wird. Ein verständnisvoller Partner ist hilfreich, wenn Du Vaginismus überwinden und sexuelle Aktivität mit ihm geniessen willst, weil auf Dauer weder Gleitmittel, noch andere Hilfsmittel sexuellen Spaß machen.

Beckenbodenmuskulatur - glatte Muskeln

Im Gegensatz zu sportlichen Aktivitäten, bei denen wir unsere Muskeln durch laufen, springen oder Beckenbodenmuskeln trainieren, kann glatte Muskulatur nicht trainiert werden. Sie wird durch das Zentrale Nervensystem reguliert, kann nicht bewusst kontrolliert werden und ist zu spontanen Eigenreaktionen fähig; die glatten Muskeln in der Beckenbodenmuskulatur und Scheide zieht sich beim Vaginismus unbewusst also so eng zusammen, dass ein Eindringen des Penis in eine zu enge Vagina keine Chance hat und für beide Partner schmerzhafter Geschlechtsverkehr erfolgt. Das Ergebnis sind auf Dauer Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, den viele Frauen schon als Normalität ansehen. Daraus kann sexuelle Unlust entstehen, wenn schon der Gedanke an sexuelle Nähe zu Angst vor Sexualität führt, weil die Beckenbodenmuskulatur verkrampft und die Vagina unwillkürlich zu eng wird. Vaginismus können Frauen mit Sexualtherapie überwinden und sexuelle Aktivität genießen, wenn die Ursachen für den Vaginismus gelöst sind. 


Vaginismus einfach lösen

Ursachen von Vaginismus

Als ursächlich für Vaginismus werden oft nur Muskelfunktionsstörungen oder die Wechseljahre betrachtet, ohne die glatte Muskulatur oder deren Einfluss auf den Vaginismus zu erwähnen. Auf die Wechseljahre wird später noch eingegangen. Aufrufe für eine Therapie, Tipps für ein Training der Beckenbodenmuskulatur reichen aber oft nicht aus, wenn es um nachhaltige Hilfe geht, die die Schmerzen beim Vaginismus durch eine zu enge Scheide beenden können. Entscheidet sich die glatte Muskulatur zur unwillkürlichen Kontraktion, kommt es unbewusst zu Schmerzen durch einen Scheidenkrampf, weil die Vagina einfach zu eng wird. Wenn die glatte Muskulatur entspannt wird, kann Vaginismus überwunden werden und der Penis ohne Schmerzen in die Scheide eingeführt werden.


Neben der Orgasmusstörung scheint der schmerzhafte Scheidenkrampf (Vaginismus) damit das zweithäufigste Problem von Frauen zu sein, wenn unwillkürliche Körperreaktionen sexuelle Unlust auslösen und auch der Partner unbefriedigt bleibt. Die Natur hat die Vagina mit der glatten Muskulatur aber so dehnungsfähig ausgestattet, dass ein Babykopf durch die Scheide passt. Ob Tipps wie das Einführen mit anfänglich kleinen Gegenständen, Tampon oder einem Finger oder Aufrufe zu Dehnübungen Hilfe genug ist, kann ausgelassen werden, wenn man sich die glatten Muskeln noch näher anschaut. 

Hilfe bei Vaginismus

Um Vaginismus zu besiegen ist die Verkrampfung der Beckenbodenmuskulatur und der Vagina zu lösen, damit der Penis des Partners oder ein, zwei Finger auf Dauer für sexuellen Spaß sorgen. Entkrampfung der Vagina kann eintreten, wenn das Zentrale Nervensystem als Kontrollsystem die glatten Muskeln in der Scheide entspannt. Dies kann durch eine Sexualtherapie in wenigen Stunden erreicht werden.

Auflösung unbewusster Muster bei Vaginismus

Die Lösung für Vaginismus ist aus dem Zusammenspiel von unbewussten emotionalen Mustern möglich, deren Einfluss auf das Nervensystem und letztlich auf die glatte Muskulatur ausgeübt wird. Unbewusste emotionale Muster entstehen im Kopf, wo schlechte Erfahrungen, Erziehungsfehler oder unterbewusste Reaktionen als konditionierte Ursache zur Verkrampfung der glatten Muskulatur in der dann engen Scheide führen können. Diese Verkrampfung der Scheide, wenn nur an die Angst vor Sexualität gedacht oder wenn der Penis bei Sexualität eingeführt wird, wird von Frauen dann als 'unwillkürlich' wahrgenommen. Vaginismus erscheint Frauen unbewusst oder gegen den bewussten Wunsch von Frauen, die an sich nur lustvollen sexuellen Geschlechtsverkehr mit dem Partner machen wollen und wird manchmal sogar als automatische Körperreaktion von Frauen hingenommen, was zu sexueller Unlust führen kann. Unwillkürlich geschieht jedoch nichts, wenn nicht ein Grund dafür vorliegt. Die wahren Ursachen von Vaginismus liegen oft tief verborgen im Unterbewusstsein von Frauen, die längst vergessene oder verdrängte Lebenserfahrungen gemacht haben, die sie unbewusst belasten. Echte Hilfe kann die unbewussten Gründe von Vaginismus in der Sexualtherapie auflösen, damit Vaginismus verschwinden und Geschlechtsverkehr mit dem Partner ohne Schmerzen auf Dauer erreicht werden.

Vaginismus in den Wechseljahren

Ähnlich verhält es sich in den Wechseljahren, wenn die Hormone verrückt spielen und der Penis scheint auf einmal nicht mehr in die Scheide eingeführt werden zu können. Wie weit sich solche unbewussten, psychogenen Ursachen beim Vaginismus auch körperlich bemerkbar machen können, erschließt sich durch die Wechseljahre zunächst nicht, weil Frau auf die Hormondrüsen im Gehirn, also Hypothalamus und Hypophyse keinen bewussten Einfluss hat, die wiederum alle Vitalfunktionen und auch Darmfunktionen (Reizdarm) beeinflussen. Drüsen selbst bestehen aus glatter Muskulatur und werden ebenso unbewusst, also nicht wahrnehmbar über das Zentrale Nervensystem reguliert. Frauen müssen sich einfach nur trauen und dürfen die Hoffnung nicht aufgeben. Lösen Frauen mit Sexualtherapie unterbewusste, emotionale Konflikte und deren Einfluss auf unsere glatte Muskulatur, dann können nicht nur die Angst vor Sexualität und unbewusste blockierende Muster verschwinden, sondern auch Drüsenfunktionen normalisiert und hormonelle Mangelzustände ausgeglichen werden. Die Entspannung der vaginalen glatten Muskulatur kann wieder zu Feuchtwerden führen und wieder Geschlechtsverkehr mit dem Partner ohne Schmerzen gemacht werden.

ONLINE SEXUALTHERAPIE um Vaginismus zu überwinden

  • Du wirst mental optimal vorbereitet.
  • Es dauert nicht lange.
  • Du kannst das Problem in meist nur drei Stunden ganz natürlich aus Dir selbst heraus lösen und dauerhaft hinter Dir lassen.

Selbsthilfe (nicht nur) bei Vaginismus

Lerne wie Du dich selbst von Vaginismus befreien kannst.


159 Seiten, mit Anleitungen, Übungen und allem, was Du zur Lösung von Vaginismus brauchst! Für 39,90 € bei Amazon.


Erlöst lieben

© 2019 Arne Bothor, Alle Rechte vorbehalten.

Ich bin Arne - und ich verstehe Frauen.


Fasziniert von Schönheit in jeder Form.  

Ich möchte Dich mit effektiver Sexualtherapie dahin bringen, dass Du wieder sexuellen Spaß erleben kannst.

Nimm Kontakt auf:

Wenn Du anonym bleiben möchtest, dann hol dir bei gmx eine Fantasie-Email-Adresse und schreib mir an:

anfrage@arnebothor.de



Impressum - Datenschutz